Aspirationspneumonie bei Hunden

Veröffentlicht von Ich liebe Tierarzt

Aktualisiert am

Der Blog „I Love Veterinary“ wird von Lesern unterstützt und wir verdienen möglicherweise eine Provision für Produkte, die über Links auf dieser Seite gekauft werden, ohne dass Ihnen zusätzliche Kosten entstehen. Erfahren Sie mehr über uns und unseren Produktbewertungsprozess >

Aspirationspneumonie bei Hunden ist eine schwere Erkrankung, die zum Tod führen kann. Wenn Sie einen Hund haben, ist es wichtig, die Anzeichen einer Aspirationspneumonie zu kennen und zu wissen, was Sie dagegen tun können.

Es ist wichtig zu wissen, wie sich diese Krankheit auf Ihr Haustier auswirkt, damit Sie ihm so schnell wie möglich die Behandlung zukommen lassen können, die es benötigt, bevor es schlimmer wird.

Werfen wir einen Blick darauf, was diese Krankheit verursacht und wie Sie dazu beitragen können, dass sie in Zukunft nicht mehr auftritt!

Tierarzt, der ein Röntgenbild eines kleinen Hundes betrachtet

Was ist Aspirationspneumonie bei Hunden?

Aspirationspneumonie bei Hunden ist eine ernsthafte Erkrankung, die Hunde jeder Größe, jedes Alters oder jeder Rasse betrifft. Alles, was Ihr Hund braucht, um diesen Zustand zu entwickeln, ist, Fremdstoffe wie Futter, Wasser oder Erbrochenes in seine Atemwege und Lungen einzuatmen. 

Die Bakterien in der Flüssigkeit und im Futter machen die ohnehin schwache Lunge Ihres Welpen anfällig für Infektionen und Krankheiten. Dies wiederum kann zu ernsthaften Atemproblemen und anderen lebensbedrohlichen Komplikationen führen.

Symptome einer Aspirationspneumonie bei Hunden

Aspirationspneumonie bei Hunden kann je nach Schweregrad der Erkrankung in drei verschiedene Arten von Symptomen eingeteilt werden:

Mild

Leichte Fälle von Aspirationspneumonie bei Hunden zeigen nur leichte Symptome und Komplikationen. Hunde können unter Appetitlosigkeit leiden, zeigen aber dennoch normale Aktivitäts- und Energiezeichen. Hunde mit leichten Fällen erholen sich normalerweise innerhalb von Tagen oder Wochen, ohne dass eine weitere Behandlung erforderlich ist.

Konservativ

Moderate Fälle von Aspirationspneumonie verursachen schwerwiegendere Komplikationen. Bei Hunden mit diesem Krankheitsgrad können auch Appetitlosigkeit, Fieber und Anzeichen von Atemnot auftreten. 

Einige Hunde, bei denen diese Art von Lungenentzündung diagnostiziert wird, können sogar Anfälle haben oder ins Koma fallen, weshalb es so wichtig ist, dass Ihr Hund so schnell wie möglich die Behandlung erhält, die er benötigt.

Schwer

Hunde mit schweren Fällen von Aspirationspneumonie können schwere Komplikationen entwickeln, einschließlich Atemversagen und Schock. Wenn Ihr Welpe dieses Krankheitsniveau entwickelt hat, kann er außerdem extrem träge werden. In diesen Fällen können Hunde ohne angemessene Behandlung durch einen Tierarzt sogar ins Koma fallen oder sterben.

Wie bekommen Hunde eine Lungenentzündung?

Hunde erkälten sich nicht nur wie Menschen. Während die Erkältung bei Hunden relativ mild sein kann, ist eine Lungenentzündung bei Hunden schwerwiegend und kann zum Tod führen, wenn Ihr Welpe nicht angemessen behandelt wird.

Es gibt verschiedene Möglichkeiten, wie Hunde eine Lungenentzündung entwickeln können, aber die häufigsten Methoden sind:

  • Pilz:  In seltenen Fällen können Pilzinfektionen bei Hunden auch eine Lungenentzündung verursachen.
  • Allergien: Wenn ein Hund eine Überempfindlichkeit oder Allergie gegen etwas hat, das er aspiriert oder eingenommen hat, kann dies eine Entzündung der Lunge und der Atemwege verursachen, die zu einer Lungenentzündung führt.
  • Viral oder bakteriell: Virale und bakterielle Infektionen können auch eine Lungenentzündung bei Hunden verursachen, weshalb es für Ihren Welpen so wichtig ist, die richtigen Impfungen zu erhalten, die er benötigt, um diese Krankheiten abzuwehren. 
  • Parasiten: Parasitäre Infektionen können manchmal zu einer Lungenentzündung führen, insbesondere wenn einer der Parasiten ein Lungenwurm ist.
  • Nahrung oder Wasser: Dies ist der häufigste Weg, auf dem Hunde eine Lungenentzündung entwickeln können. Wenn Ihr Hund etwas anderes als Luft in seine Lunge einatmet, kann dies eine Lungenentzündung verursachen, die zu einer Lungenentzündung führt.

Anzeichen einer Aspirationspneumonie bei Hunden?

Es gibt verschiedene Anzeichen einer Lungenentzündung bei Hunden, die Ihnen helfen können, festzustellen, ob Ihr Welpe von dieser Krankheit betroffen ist. Achten Sie auf folgende Symptome:

  1. Fieber.
  2. Lethargie oder sitzendes Verhalten.
  3. Mühsame Nasenatmung.
  4. Übermäßiges Husten ohne ersichtlichen Grund.
  5. Atmen mit offenem Mund.
  6. Ausfluss aus der Nase oder den Augen.
  7. Depression oder Desinteresse an Spaziergängen oder Mahlzeiten während des Spiels.

Wenn Ihr Hund eines dieser Symptome zeigt, ist es wichtig, ihn so schnell wie möglich zu einem Tierarzt zu bringen. 

Lungenentzündung bei Welpen

Eine Lungenentzündung bei Welpen ist schwerer als eine Lungenentzündung bei älteren Hunden. Dies liegt daran, dass Welpen nicht so geschickt im Kampf gegen Krankheiten und Infektionen sind wie erwachsene Hunde.

Bei Welpen können sogar schwerwiegendere Symptome auftreten als bei erwachsenen Hunden, die an einer Lungenentzündung leiden. Deshalb ist es so wichtig, dass Sie Ihren Welpen sofort zu einem Tierarzt bringen, wenn er eines der folgenden Symptome zeigt:

  • Lustlosigkeit oder Lethargie.
  • Zittern, besonders nach dem Training.
  • Appetitverlust.
  • Atemnot oder schnelles Atmen. 

Wie diagnostizieren Tierärzte eine Aspirationspneumonie bei Hunden?

Wenn bei Ihrem Hund eine Aspirationspneumonie diagnostiziert wurde, muss er ins Krankenhaus eingeliefert und sofort von einem Tierarzt behandelt werden. Um diese Krankheit richtig zu diagnostizieren, muss Ihr Tierarzt zunächst eine vollständige Anamnese über die Gesundheit Ihres Hundes erheben, einschließlich des Beginns und der Art seiner Symptome.

Ihr Tierarzt muss eine vollständige körperliche Untersuchung Ihres Hundes durchführen, einschließlich des Abhörens von Herz und Lunge mit a Stethoskop.

Ihr Tierarzt muss auch einige Tests an Ihrem Hund durchführen, einschließlich Blutuntersuchungen und Röntgenstrahlen oder ein Ultraschall seiner Brust.

Tierarzt mit Stethoskop, der Hund überprüft

Sind bestimmte Hunderassen prädisponiert für Aspirationspneumonie?

Bestimmte Hunderassen entwickeln häufiger eine Lungenentzündung. Hunde mit kurzen Nasen, wie Möpse und Bulldoggen, haben eine kleinere Luftröhre und laufen Gefahr, Nahrung oder Wasser in ihre Lunge zu bekommen. Andere Rassen, die einem höheren Risiko ausgesetzt sind, sind:

  1. Möpse
  2. Shih Tzus
  3. Dackel
  4. Boxershorts 
  5. Cockerspaniels 
  6. Labrador Retriever 
  7. Alte englische Schäferhunde
  8. Beagles

Behandlung von Aspirationspneumonie bei Hunden

Die Behandlung einer Lungenentzündung bei Hunden hängt von der Schwere der Symptome Ihres Hundes ab und davon, ob er Sekundärinfektionen entwickelt hat oder nicht.

Ihr Hund muss einige Tage oder Wochen beim Tierarzt verbringen, um eine Behandlung für diese Krankheit zu erhalten. Abhängig von der Schwere der Symptome Ihres Hundes kann er die folgenden Behandlungen erhalten:

  • Antibiotika (um bakterielle Infektionen abzuwehren)
  • Vitamine und andere Medikamente (um das Immunsystem Ihres Hundes zu stärken)
  • Steroide (um Entzündungen in Lunge und Luftröhre zu reduzieren)
  • Intravenöse Flüssigkeiten (um die Flüssigkeitszufuhr Ihres Hundes zu fördern)
  • Brustphysiotherapie (um Schleim oder Flüssigkeit zu entfernen, die sich in der Lunge Ihres Hundes angesammelt hat)

So helfen Sie Ihrem Hund, sich zu Hause zu erholen

Wenn Sie einen älteren oder kranken Hund haben, bei dem eine Lungenentzündung diagnostiziert wurde, ist es wichtig, dass er sich während der Behandlung wohlfühlt. 

Hier sind einige Möglichkeiten, wie Sie die Genesung Ihres Hundes zu Hause beschleunigen können:

  1. Halten Sie Ihren Hund in einem ruhigen, warmen Bereich Ihres Hauses.
  2. Halten Sie Besucher und andere Haustiere in der Nähe Ihres Hundes auf ein Minimum, um zu vermeiden, dass er gestresst oder aufgeregt wird.
  3. Stellen Sie sicher, dass es die richtige Menge an Ruhe bekommt und es nicht mit Bewegung übertreibt. 
  4. Füttern Sie es mit einer hochwertigen Ernährung voller Vitamine und Mineralstoffe, um sein Immunsystem zu stärken.
  5. Wenn Sie Ihrem Hund kleinere und häufigere Mahlzeiten füttern, kann er das Futter leichter verdauen.
  6. Stellen Sie Ihrem Hund jederzeit ausreichend frisches Wasser zum Trinken zur Verfügung.
  7. Gehen Sie regelmäßig mit Ihrem Hund spazieren, aber nur an der Leine, damit er nicht versehentlich in eine stressige oder unangenehme Situation gerät.
  8. Biete deinen Hund an jede Menge Spielzeug, Insbesondere kaubar damit es bei der Genesung nicht langweilig oder gestresst wird.
  9. Achten Sie darauf, dass Sie Ihrem Hund seinen gesamten Verlauf geben Antibiotika, auch wenn es sich besser zu fühlen scheint, bevor die Behandlung abgeschlossen ist.

Ist Aspirationspneumonie bei Hunden ansteckend?

Möglicherweise bekommen Sie von Ihrem Hund keine Lungenentzündung, aber bakterielle und virale Infektionen können sich schnell zwischen Hunden ausbreiten. 

Angenommen, Sie haben mehrere Haustiere in Ihrem Haushalt. In diesem Fall ist es wichtig, gesunde Tiere mit anfälligem Immunsystem wie alte oder junge Tiere zu trennen, die kränker sind als andere ihrer Rasse (insbesondere wenn sie sich die Einstreu teilen). 

Um die Übertragung einer Hundepneumonie zu verhindern, reinigen Sie alle Einstreu, Näpfe und Geräte sorgfältig. Achten Sie außerdem darauf, Ihre Hände gründlich zu waschen, nachdem Sie einen kranken Hund angefasst haben, und zwar jedes Mal mindestens 20 Sekunden lang, oder verwenden Sie bei Bedarf antibakterielle Seife, um zu vermeiden, dass Sie Keime auf sich selbst übertragen. 

Erwägen Sie das Tragen von Schutzkleidung, wenn Sie spazieren gehen, damit Sie nichts an Orte bringen, an denen andere Personen mit dem, was Sie berührt haben, in Kontakt kommen könnten, ohne zu wissen, dass es ansteckend ist.

Auch gegen diese hoch ansteckende Krankheit bei Hunden sind Impfstoffe erhältlich. Fragen Sie Ihren Tierarzt nach dem besten Impfplan für Ihren Hund.

Aspirationspneumonie bei Hunden vorbeugen

Wenn Ihr Hund an Atemproblemen leidet, können Sie einige Maßnahmen ergreifen, um ihn vor einer Lungenentzündung zu schützen. Die folgenden Schritte tragen dazu bei, das Atmungssystem in gutem Zustand zu halten:

  1. Stellen Sie sicher, dass Ihr Hund bekommt Viele Übungen, aber vermeiden Sie Aktivitäten, die langes Laufen oder Springen erfordern.
  2. Vermeiden Sie es, mit Ihrem Hund in der Nähe von Wasserquellen wie Pools oder Teichen zu spielen, die versehentlich Wasser einatmen könnten.
  3. Stellen Sie sicher, dass der Käfig oder Zwinger Ihres Hundes trocken und gut belüftet ist und dass genügend Bewegungsfreiheit vorhanden ist.
  4. Lassen Sie Ihren Hund nicht an Möbeln lecken oder beißen, Futternäpfe, oder andere Objekte in Ihrem Haus.
  5. Rauchen Sie nicht in der Nähe Ihres Hundes und stellen Sie sicher, dass er von jeglichem Rauch, den Sie in Ihrem Haus haben, wegkommen kann.
Zwei Hunde gehen

Überlebensraten bei Hundepneumonie

Laut Veterinary Pet Insurance sind die Überlebensraten bei Hundepneumonie wie folgt:

  • 80 % der Hunde mit leichter Lungenentzündung im Frühstadium überleben.
  • 80 % der Hunde mit mittelschwerer Lungenentzündung im Frühstadium überleben.
  • 50 % der Hunde mit schwerer Lungenentzündung im Frühstadium überleben.
  • Die Daten der Veterinary Pet Insurance zeigten auch, dass Hunde, die wegen Lungenentzündung behandelt wurden, eine um 10 % höhere Überlebensrate haben als Hunde, die dies nicht sind.

Obwohl die Überlebensraten für Hunde mit Lungenentzündung niedrig sind, gibt es Behandlungen, die die Chancen Ihres Hundes, diese Krankheit zu überleben, erheblich verbessern können.

Aspirationspneumonie ist eine häufige und manchmal tödliche Komplikation der Aspiration bei Hunden. Daher sollten Hunde mit Lungenentzündung nicht ambulant behandelt, sondern zur Behandlung ins Krankenhaus eingeliefert werden. 

Wenn Ihr Hund ständig hustet oder Atembeschwerden hat, rufen Sie sofort Ihren Tierarzt an, damit Sie ihm die notwendige Pflege geben können, um sich von dieser Krankheit zu erholen.

Sharing is Caring!

AUTOR

Projekt zur Unterstützung und Verbesserung der Veterinärmedizin. Teilen von Informationen und Anregen von Diskussionen in der Veterinärgemeinschaft.

Empfohlen

Bester Geruchsbeseitiger für Haustiere

Die 9 besten Geruchsbeseitiger für Haustiere

20 min gelesen

Sommerschutz für Hunde

Wie man einen Hund bei heißem Wetter kühlt

3 min gelesen

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Geben Sie unten Ihre E-Mail-Adresse ein, um dem I Love Veterinary-Team beizutreten und regelmäßige Neuigkeiten, Updates, exklusive Inhalte, Neuzugänge und mehr zu genießen!