Ondansetron für Hunde – Wofür wird es verwendet?

Avatar-Foto

Veröffentlicht von Catharina Hjorth

Aktualisiert am

Der Blog „I Love Veterinary“ wird von Lesern unterstützt und wir verdienen möglicherweise eine Provision für Produkte, die über Links auf dieser Seite gekauft werden, ohne dass Ihnen zusätzliche Kosten entstehen. Erfahren Sie mehr über uns und unseren Produktbewertungsprozess >

Können Hunde Ondansetron einnehmen? 

Ondansetron für Hunde ist eine Art Antiemetikum – das heißt, ein Tierarzt verschreibt es bei Bedarf zur Behandlung von Übelkeit und Erbrechen bei Hunden und Katzen.  

Es ist ein „Off-Label“-Medikament für Menschen, aber das bedeutet nicht, dass Hunde es nicht einnehmen können. Im Gegenteil, Tierärzte verschreiben häufig Off-Label-Medikamente. Es bedeutet nur, dass Sie die Anweisungen Ihres Tierarztes genau befolgen müssen, da die Informationen auf dem Arzneimittel für Ihren Hund möglicherweise nicht relevant sind. 

Aber unter der Anleitung eines Tierarztes wird es zu einem Ondansetron-Hundemedikament und kann genau das sein, was Ihr Hund braucht, um wieder auf die Beine zu kommen! 

Antiemetikum

Was ist Ondansetron für Hunde?

Glücklicherweise sind mehrere Antiemetika (gegen Erbrechen) und Medikamente gegen Übelkeit erhältlich. Die verschiedenen Medikamente haben unterschiedliche Wirkungsweisen, aber typisch für alle ist, dass sie den Neurotransmitter hemmen, der das Gehirn glauben macht, dass es sich übergeben muss. Einige können sogar Übelkeit lindern, die ein kranker Hund verspürt. 

Die nerdigere Erklärung ist, dass Ondansentron für Hunde wirkt, indem es selektiv Rezeptoren im Körper hemmt, die als 5HT3-Rezeptoren bezeichnet werden. Die Hemmung dieser Rezeptoren blockiert dann die chemische Freisetzung eines Neurotransmitters namens Serotonin im Magen-Darm-Trakt und in einer Gehirnregion namens The Chemorezeptor Auslösebereich. 

Die Freisetzung von Serotonin ist das, was Übelkeit und Erbrechen verursachen kann. Das Blockieren seiner Freisetzung hilft, das Krankheitsgefühl zu lindern und kann schließlich sogar das Erbrechen stoppen. 

Ondansetron-Dosis für Hunde

Sie sollten Ondansetron nicht verabreichen, ohne vorher einen Tierarzt zu konsultieren, da die erforderliche Dosis und Dauer je nach Zustand Ihres Hundes und anderen Faktoren stark variieren kann. 

Ondansetron für Hunde ist als drei verschiedene Arten von Tabletten erhältlich, in der Stärke von:

  • 4 mg. 
  • 8 mg.
  • 24 mg.

Ihr Tierarzt kann Ihnen auch eine orale Lösung in einer Stärke von 4 mg/ml verschreiben. 

Die übliche Ondansetron-Dosis für Hunde beträgt 0.05 bis 0.5 mg/Pfund (0.1 bis 1.0 mg/kg), die ein- oder zweimal täglich oral (durch den Mund) verabreicht wird. Sie können Ondansetron mit oder ohne Nahrung verabreichen; zukünftige Dosen sollten jedoch nicht auf nüchternen Magen verabreicht werden, wenn Erbrechen auftritt.  

Selbst eine relativ niedrige Ondansentron-Dosis für Hunde sollte schnell innerhalb von 1 bis 2 Stunden wirken, wobei sich die klinischen Symptome bald bessern oder verschwinden. 

Ondansetron für Hunde – Nebenwirkungen

Ondansetron wurde in mehrfach wiederholten Studien sorgfältig bewertet und gilt allgemein als sicher. In klinischen Studien zeigten Ondansetron-Dosen, die 30- bis 100-mal stärker als empfohlen waren, keine signifikanten Nebenwirkungen. 

Bei einigen Hunden können jedoch Nebenwirkungen auftreten. Die am häufigsten berichteten Nebenwirkungen von Ondansetron bei Hunden können Verstopfung und Müdigkeit sein. Andere seltene Nebenwirkungen sind Herzrhythmusstörungen und niedriger Blutdruck. 

Ondansetron gilt als sicheres Medikament und es ist keine zusätzliche Überwachung erforderlich, wenn Ihr Hund es erhält. Ihr Tierarzt möchte jedoch möglicherweise überwachen, ob es Ihrem Hund mit dem Medikament besser geht. 

Hund mit Erbrechen

Was ist, wenn ich vergesse, meinem Hund Ondansetron zu geben?

Wenn Sie eine Dosis Ondansetron vergessen haben, können Sie diese nachholen, wenn Sie sich daran erinnern. Wenn Sie kurz davor sind, die nächste Dosis zu verabreichen, überspringen Sie die vergessene Dosis und verabreichen Sie die nächste zur geplanten Zeit.

Obwohl Übelkeit und Erbrechen äußerst unangenehm sein können, ist es unwahrscheinlich, dass eine vergessene Dosis Ihrem Hund erheblichen Schaden zufügt. Wenn Sie Zweifel über den Zustand Ihres Hundes haben, wenden Sie sich an Ihren Tierarzt, 

Ondansetron für Hunde – Die Risikofaktoren

Wie bei allen Tierarzneimitteln, verwenden Sie sie nicht bei Tieren, die gegen die Wirkstoffe allergisch sind. Wenn bei Ihrem Hund früher eine unerwünschte Reaktion auf Ondansetron aufgetreten ist, informieren Sie unbedingt Ihren Tierarzt. 

Ondansetron für Hunde kann in seltenen Fällen den Herzrhythmus beeinflussen und wird daher bei Tieren mit bestimmten Herzrhythmusstörungen nur mit Vorsicht angewendet. 

Vorsicht ist auch geboten, wenn Ondansetron Tieren mit Magen-Darm-Verschluss, Lebererkrankungen oder trächtigen oder säugenden Weibchen verabreicht wird. Frühere Forschungen haben nicht festgestellt, ob es sicher ist. 

Einige Hunderassen, wie Collies, Schäferhunde und Kreuzungen, an denen diese beteiligt sind, können eine genetische Mutation in ihrem MDR1-Gen aufweisen. Die Mutation kann bedeuten, dass sie einige Medikamente, einschließlich Ondansetron für Hunde, weniger gut vertragen, und bei der Anwendung des Medikaments für diese Rassen ist Vorsicht geboten. 

Canine Ondansetron und potenzielle Arzneimittelwechselwirkungen

Alle Arzneimittel können – bis zu einem gewissen Grad – mit einigen anderen Arzneimitteln, einschließlich Ondansetron, interagieren. Daher müssen Sie Ihren Tierarzt über alle Medikamente, Vitamine, Nahrungsergänzungsmittel oder pflanzliche Zusatzstoffe informieren, die Ihr Hund möglicherweise einnimmt. Ihr Tierarzt wird wissen, dass er sich aller Wechselwirkungen bewusst ist. 

Ondansetron kann mit anderen Arzneimitteln interagieren, einschließlich: 

  • Bestimmte Herzmedikamente. 
  • Tramadol (Schmerzmittel). 
  • Cyclophosphamid (ein Medikament zur Chemotherapie). 
  • Cisplatin (ein Arzneimittel, das manchmal in Krebs Behandlung). 

Wie ist Ondansetron für Hunde aufzubewahren?

Es wäre am besten, wenn Sie Ondansetron bei Raumtemperatur zwischen 2 und 30 Grad Celsius (36 bis 86 Fahrenheit) lagern. Das Medikament muss auch von Licht und Feuchtigkeit ferngehalten werden. 

Was tun im Notfall

Wenn Sie sich Sorgen um den Gesundheitszustand Ihres Hundes machen, sollten Sie sofort Ihren Tierarzt kontaktieren. 

Angenommen, Sie vermuten, dass Ihr Hund eine Überdosis oder eine Nebenwirkung von Ondansetron hat. In diesem Fall müssen Sie auch eine tierärztliche Einrichtung anrufen und die beste Option für Sie und Ihren Hund besprechen. Denken Sie daran, sie über Folgendes zu informieren: 

  • Identifizieren Sie sich und Ihren Hund (insbesondere, wenn dies nicht Ihr regelmäßiger Tierarzt ist). 
  • Wann haben Sie Ihrem Hund das letzte Mal Ondansetron gegeben?
  • Wie viel Ondansetron haben Sie gegeben? 
  • Unter welchen Symptomen leidet Ihr Hund aktuell? 

Informieren Sie sie über das Obige, und sie sollten Ihnen so schnell wie möglich helfen können.  

Können Hunde menschliches Ondansetron einnehmen?

Ondansetron ist ein Medikament für den Menschen, d. h. Sie können Ihrem Hund Ondansetron verschreiben – theoretisch. 

Es ist jedoch nicht ratsam, Ihrem Hund Ondansetron nicht von einem Tierarzt verschrieben zu geben. Die Informationen, die Sie auf dem Ondansetron-Medikament finden, werden nicht die richtige Dosis oder Behandlungsdauer für Hunde sein. 

Hund erbricht im wohnzimmer

Die letzte Barke

Wir alle möchten, dass sich unsere pelzigen Freunde wohl und glücklich fühlen – am besten so schnell wie möglich! Wenn also ein Tierarzt Ondansetron für Hunde verschreibt, ist es ein ausgezeichnetes Medikament, um unsere übelkeitserregenden und erbrechenden Tiere zu behandeln und ihnen eher früher als später wieder auf die Beine zu helfen! 

Sharing is Caring!

Avatar-Foto

AUTOR

Mit einem veterinärmedizinischen Master-Abschluss an der Universität Kopenhagen im Jahr 2023 gipfelte die akademische Laufbahn dieses versierten Autors in einer Abschlussarbeit zum Thema „Machbarkeit der Verwendung von Ultraschall des Abdomens zur Frühdiagnose einer nekrotisierenden Enterokolitis bei neugeborenen Schweinen“. Darüber hinaus beschäftigte sich ihre Dissertation mit dem faszinierenden Thema „Quecksilberanreicherung bei grönländischen Schlittenhunden“. Über ihre akademischen Leistungen hinaus verschmilzt ihre Leidenschaft für Tiergesundheit nahtlos mit ihrer Liebe zum Schreiben. Sie zeichnet sich dadurch aus, dass sie klinische Präzision mit literarischem Ausdruck in Einklang bringt und Artikel verfasst, die den Herzschlag ihres tierärztlichen Berufs widerspiegeln.

Empfohlen

Pedialyt für Hunde

Pedialyte für Hunde: 2024 aktualisiert

8 min gelesen

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Geben Sie unten Ihre E-Mail-Adresse ein, um dem I Love Veterinary-Team beizutreten und regelmäßige Neuigkeiten, Updates, exklusive Inhalte, Neuzugänge und mehr zu genießen!