Verdrängungsverhalten bei Hunden. Was es ist und was Sie dagegen tun können

Kaylee Ferreira

Veröffentlicht von Dr. Kaylee Ferreira

Aktualisiert am

Der Blog „I Love Veterinary“ wird von Lesern unterstützt und wir verdienen möglicherweise eine Provision für Produkte, die über Links auf dieser Seite gekauft werden, ohne dass Ihnen zusätzliche Kosten entstehen. Erfahren Sie mehr über uns und unseren Produktbewertungsprozess >

Was ist Verdrängungsverhalten bei Hunden?

Verdrängungsverhalten bei Hunden tritt auf, wenn normales Verhalten in einer Situation außerhalb des Kontexts zum Ausdruck kommt. Diese Verhaltensweisen werden als Bewältigungsmechanismen, Stressabbau oder Konfliktvermeidung eingesetzt. 

Das Verdrängungsverhalten ist die Reaktion eines einzelnen Tieres auf ein bestimmtes Problem. Dieses Verhalten kann aufgrund von Frustration oder widersprüchlichen Impulsen auftreten, die aufgrund widersprüchlicher Emotionen nicht ausgedrückt werden können. Es kann als Warnung dienen, daher ist es am besten, anzuerkennen, wenn sich Ihr Hund möglicherweise unwohl fühlt und Verdrängungsverhalten zeigt. 

Mops wurde bestraft und allein gelassen

Anzeichen dafür, dass Ihr Hund in Not ist

Abnormales Verhalten ist ein Indikator dafür, dass Ihr Hund Umstände erlebt, die Konflikte oder Angst verursachen. Ihr Haustier wird Ihre Aufmerksamkeit suchen, wenn es in Not ist oder ein bestimmtes Verlangen unterdrückt.

Als Besitzer sind Sie mit der Persönlichkeit Ihres Hundes bestens vertraut. Wir sind oft frustriert, wenn sich unser Hund seltsam verhält, und entschuldigen uns für sein untypisches Verhalten. 

Manchmal sind diese Anfälle von „Fehlverhalten“ Anzeichen von Stress oder Angst. Es ist wichtig, diese Verhaltensweisen zu beachten, da sie Ihnen helfen können, die Not Ihres Haustieres zu erkennen.

Einige Anzeichen von Stress können sein:

  • Außergewöhnliche Suche nach Aufmerksamkeit. 
  • Erhöhte Lautäußerung, Jammern oder Wimmern.
  • Verdrängte Angst, ausgedrückt als Aggression. 
  • Dringende Flugreaktion, Leinen- oder Halfterzerren. 

Beispiele für Verdrängungsverhalten bei Hunden

Unten sind zwei klassische Beispiele für Hunde, die Verdrängungsverhalten zeigen:

Beispiel 1

Ein kleines Kind umarmt einen Hund um den Hals und der Hund dreht seinen Kopf vom Kind weg und hat eine erhöhte Menge an sichtbarer Sklera, während er sich inbrünstig die Lippen leckt. Der Hund unterdrückt seine Fluchtreaktion und ersetzt sie durch verschobenes Verhalten.  

Dies bedeutet, dass die Situation schnell eskalieren kann, da sich der Hund unwohl fühlt, fliehen möchte, aber durch die Aufmerksamkeit des Kindes in Konflikt gerät. Dies kann zu einer plötzlichen oder unvorhersehbaren Reaktion wie Flucht führen und das Kind stürzen oder gebissen werden.

Beispiel 2

Ein neuer ausgelassener Hund betritt den persönlichen Bereich Ihres Hundes, und Ihr Hund duckt sich in eine unterwürfige Haltung, springt aber schnell auf und leckt sich wiederholt die Lippe. Der andere Hund kann sich Ihrem Hund weiterhin nähern, Ihr Hund kann sich unerwartet verstecken und weglaufen oder er könnte nach dem anderen Hund schnappen.

Folgende Signale können auf inneres Konflikt- und Verdrängungsverhalten hinweisen:

  • Trockener Hund schüttelt sich ab, als wäre er nass.
  • Zähneklappern bei Umgebungstemperatur.
  • Vermehrtes Lecken von Nase und Lippen oder schnelles Zungenschnippen.
  • Große Augen, die ein erhöhtes Weiß des Auges oder schnelles Blinzeln zeigen.
  • Ständiges oder vermehrtes Kratzen.
  • Erhöhte Suche nach Aufmerksamkeit.
  • Erhöhter Speichelfluss oder Hecheln.
  • Devot Körpersprache, schleichende oder niedrige Körperhaltung.
  • Überpflege, Pfotenkauen, gemeinsames Lecken oder Selbstverstümmelung.
  • Übermäßiges Gähnen.

Vermeidungsverhalten und Anzeichen dafür

Bestimmte Umstände werden bei Hunden ein extremes Vermeidungsverhalten hervorrufen, besonders wenn sie high sind Angst Ebenen. Daher ist es wichtig, einen Hund aus einer Situation zu entfernen, wenn er ängstlich ist. Angst kann das Verhalten eines Hundes unvorhersehbar machen, besonders wenn er auch ängstlich ist. 

Kinder und ausgelassene Hunde respektieren oft nicht die Grenzen eines ängstlichen Hundes. Dies kann dazu führen, dass sie aus Angst abwehrend reagieren. Einige Anzeichen, auf die Sie achten sollten, sind:

  • Vermeidung von Augenkontakt und Abwenden des Kopfes.
  • Sich hinter einem Gegenstand oder einer Person verstecken. 
  • Hohes Bellen und zurückweichende Schritte.
  • Unterwürfige Haltung, Knurren oder ein schnelles Aufspringen aus der unterwürfigen Haltung.
Hund mit schlechtem Benehmen

Hunde-Körpersprache-Indikatoren für Angst

Hunde können sich nicht so offen ausdrücken, wie wir sie brauchen, um Angst zu erkennen. Aus diesem Grund ist es wichtig, die Körpersprache Ihres Hundes zu überwachen, um frühe Anzeichen dafür zu erkennen, dass er sich in einer Situation unwohl fühlt. Die Ohren und der Schwanz sind die einfachsten Bereiche, um Angst zu identifizieren.

Einige dieser Indikatoren für die Körpersprache sind:

  • Den Schwanz zwischen die Beine legen und die Hüften fallen lassen.
  • Senken Sie den Schwanz und wedeln Sie nur mit der Spitze.
  • Sie legen ihren Schwanz zwischen ihre Beine und wedeln langsam damit.
  • Curly-Tail-Rassen wie Huskys, Möpse, Chows oder Malamutes legen ihren Schwanz nach unten und lassen ihn gerade werden.
  • Einige Hunderassen mit geraden Ohren lassen sie seitlich fallen. 
  • Ein weiterer Indikator für die Ohren ist, wenn ein Hund seine Ohren und Hosen schnell flachdrückt. 
  • Abnormes Ausscheidungsverhalten wie Urinflecken oder Stuhlgang im Innenbereich. 

Umgang mit Verdrängungsverhalten bei Hunden

Um mit dem Verdrängungsverhalten bei Hunden umzugehen, müssen Sie zunächst die Anzeichen erkennen. Wenn Sie sicher sind, dass Ihr Hund diese Symptome zeigt, ist es einfacher, sie produktiv anzugehen. 

Es ist wichtig, die Auslöser des Verhaltens zu identifizieren und dann zu versuchen, die Exposition gegenüber der Situation zu kontrollieren. Sobald Sie die Kontrolle über den Auslöser haben, können Sie versuchen, Ihren Hund in die Situation zu bringen. Dies ermöglicht ihnen, selbstbewusster zu werden und positive Erfahrungen zu machen, anstatt Angst oder Angst zu haben. 

Versuchen Sie, kleine Schritte zu unternehmen, um das gewünschte Ergebnis zu erzielen, und geben Sie positive Verstärkung, um den Fortschritt zu motivieren. 

Verwenden Sie niemals negative Verstärkung oder Bestrafung, wenn ein Hund Verdrängungsverhalten zeigt. Bestrafung wird nur Angst fördern. Das Verdrängungsverhalten bei Hunden wird durch Angst, Ungewissheit oder Unsicherheit ausgelöst. Es ist ein Bewältigungsmechanismus, der Ihrem Hund Zeit gibt, unerwünschtes Verhalten zu vermeiden.

Wenn ein Hund Verdrängungsverhalten zeigt, ist dies oft eine Alternative zu einer angstbasierten oder aggressiven Reaktion. Ihr Hund muss sich entscheiden, nicht zu beißen oder aus Angst zu reagieren, also bestrafen Sie ihn nicht, wenn er Verdrängungsverhalten zeigt.

Besitzer bestraft seinen Hund

Key Take Away

Ein ängstlicher Hund ist ein unberechenbarer Hund. Auf Angst basierendes, unvorhersehbares Verhalten kann schwerwiegende Folgen haben, wenn es nicht anerkannt wird. 

Jeder Tierbesitzer kennt die Persönlichkeit seines Tieres, und wenn Ihr Tier Anzeichen von Verdrängungsverhalten zeigt, ist es wichtig, eher früher als später zu handeln. Zu wissen, wann sich Ihr Hund in einer Situation unwohl fühlt, hilft Ihnen als Halter, besser mit seinem Verdrängungsverhalten umzugehen. Es kann auch dazu beitragen, dass Ihr Haustier sich selbst oder ein Kind oder ein anderes Haustier nicht verletzt.    

Sharing is Caring!

Kaylee Ferreira

AUTOR

Dr. Kaylee Ferreira, eine südafrikanische Tierärztin aus Johannesburg, zeichnet sich durch verschiedene veterinärmedizinische Aufgaben aus. Als Gründerin von Kubuntu Veterinary Services ist sie eine engagierte Tierliebhaberin und Abenteurerin.

Empfohlen

Warum fressen hunde gras

Warum fressen Hunde Gras?

4 min gelesen

Welttierarzttag

Wir feiern den Weltveterinärtag 2024

5 min gelesen

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Geben Sie unten Ihre E-Mail-Adresse ein, um dem I Love Veterinary-Team beizutreten und regelmäßige Neuigkeiten, Updates, exklusive Inhalte, Neuzugänge und mehr zu genießen!