Walkies 101: Der ultimative Leitfaden zum Anleinen eines Hundes

Avatar-Foto

Veröffentlicht von Sharmaine

Aktualisiert am

Der Blog „I Love Veterinary“ wird von Lesern unterstützt und wir verdienen möglicherweise eine Provision für Produkte, die über Links auf dieser Seite gekauft werden, ohne dass Ihnen zusätzliche Kosten entstehen. Erfahren Sie mehr über uns und unseren Produktbewertungsprozess >

Suchen Sie nach Möglichkeiten, einen Hund an der Leine zu trainieren? Gehen Sie mit dem Hund spazieren oder geht der Hund mit Ihnen spazieren? LOLS! Das Laufen an der Leine ist für Hunde nicht selbstverständlich; Es ist eine erlernte Fähigkeit. Erfahren Sie, wie Sie einem Hund beibringen, an der Leine zu laufen, ohne über die Straße geschleift zu werden. 

Denken Sie daran, früh und an einem ruhigen Ort im Innenbereich zu beginnen, um Ablenkungen zu vermeiden. Ziehen Sie niemals an der Leine, da dies zu Verletzungen Ihres Welpen führen kann. Wenn Sie die Schritt-für-Schritt-Anleitung befolgen, können Sie sich auf viele vergnügliche Spaziergänge mit dem Hund und darauf freuen, dass Ihr Welpe seinen Befehlen gehorcht. 

Mit Konsequenz und Geduld können Sie das Hundetraining an der Leine unterstützen und gemeinsame Spaziergänge im Freien genießen.

Was Sie brauchen, um einen Hund an der Leine zu führen?

Person mit zerrissenen Jeans zeigt, wie man einen Hund an der Leine trainiert
  • Patience: Einem Welpen oder Hund das Laufen an der Leine beizubringen, erfordert Geduld. Es braucht Zeit, bis sie sich an die neue Routine gewöhnt haben.
  • Halsband/Geschirr: Wir empfehlen die Verwendung eines Gurtes als sicherere Option als einen Hundehalsband, was zu Beschwerden oder Verletzungen am Hals des Hundes führen kann.
  • Leine: Es wird empfohlen, eine Leine mit einer Länge von XNUMX bis XNUMX m zu verwenden, um dem Hund ausreichend Platz zum Spazierengehen und Erkunden zu bieten und ihn gleichzeitig nahe genug zu halten, um die Kontrolle zu behalten.
  • Gesunde Leckerlis für Hunde: Wir empfehlen dringend, kleine, alters- und rassegerechte Leckerlis zu verwenden, um gutes Verhalten zu belohnen und den Hund beim Training zu motivieren.

Pro Tip: Bei der Leinenerziehung eines Welpen ist die Hundetraining Leckereien kann als Mahlzeit (Motivation) dienen, der Hund sollte jedoch nicht durch das Kauen abgelenkt werden und so den Fokus auf das Training verlieren. Achten Sie daher darauf, dass die Leckereien klein sind. 

Schritt-für-Schritt-Anleitung, wie Sie einem Hund das Laufen an der Leine beibringen

Den Welpen an ein Halsband und eine Leine heranführen

Beginnen Sie mit dem Training ohne Leine

Das Training ohne Leine ist ein wesentlicher erster Schritt bei der Leinenerziehung Ihres Welpen. Das Leinentraining kann mit dem Gurttraining verglichen werden. Ebenso wie ein Sicherheitsgurt sollte eine Leine nur bei Bedarf verwendet werden. Ihr Welpe sollte lernen, auf Ihre Befehle zu reagieren und sich nicht auf die Leine zu verlassen. 

Beginnen Sie damit, Ihren Welpen drinnen zu trainieren, wo es nur minimale Ablenkungen gibt.

Trainieren Sie drinnen in Schüben zwei Minuten pro Sitzung

Du kannst tun Hundetraining in Schüben von zweiminütigen Sitzungen. Dies dient dazu, Ihren Welpen nicht zu überfordern und die Trainingseinheiten angenehm zu gestalten. Beginnen Sie mit dem Training in einem Raum, bevor Sie in andere Teile des Hauses wechseln. 

Erhöhen Sie die Dauer jeder Trainingseinheit schrittweise, wenn sich Ihr Welpe verbessert.

Verwenden Sie einen begrenzten Bereich

Die Nutzung eines begrenzten Trainingsbereichs kann Ihrem Welpen helfen, sich zu konzentrieren und Ablenkungen zu reduzieren. Wählen Sie einen Raum mit wenig Ablenkungen und schränken Sie die Bewegungen Ihres Welpen ein Hundetor oder ein Laufstall. 

Dadurch kann Ihr Welpe das Training einem bestimmten Bereich zuordnen und schneller lernen.

Führen Sie Halsband/Geschirr und Leine ein, sobald Sie das Training ohne Leine beherrschen

Sobald Ihr Welpe das Training ohne Leine gemeistert hat, können Sie ihm Halsband/Geschirr und Leine einführen. Legen Sie Ihrem Welpen zunächst das Halsband/Geschirr an und lassen Sie ihn es für kurze Zeit tragen. 

Erhöhen Sie die Tragedauer des Halsbandes/Geschirrs schrittweise, bevor Sie die Leine anbringen.

Verwenden Sie Leckerlis für hartnäckige Welpen

Manche Welpen sind möglicherweise stur und widerstehen dem Leinentraining. Wenn Ihr Welpe stur ist, versuchen Sie, den Trainingsprozess in drei Teile zu unterteilen und Leckerlis als positive Verstärkung zu verwenden. Halten Sie zunächst das Geschirr an Ihren Welpen und geben Sie ihm ein Leckerli. Zweitens: Befestigen Sie das Geschirr und versorgen Sie ihn mit einem weiteren Leckerli. Zum Schluss befestigen Sie die Leine und geben ihm ein drittes Leckerli. 

Dies wird Ihrem Welpen helfen, die Leine mit positiven Erfahrungen zu assoziieren.

Sorgen Sie dafür, dass das Training Spaß macht, und nutzen Sie Leckereien für eine positive Assoziation

Sorgen Sie dafür, dass das Training für Ihren Welpen Spaß macht und Spaß macht. Nutzen Sie Leckerlis als positive Verstärkung und belohnen Sie gutes Verhalten. Mit der Zeit wird Ihr Welpe lernen, die Leine mit positiven Erfahrungen zu verbinden, sodass das Leinentraining für Sie und Ihren vierbeinigen Freund zu einem stressfreien und angenehmen Erlebnis wird.

Entwickeln Sie einen verbalen Hinweis

Die Entwicklung eines verbalen Signals für einen Welpen, auf Befehl zu reagieren, kann bei der Schulung hilfreich sein. Zunächst ist es wichtig, einen Hinweis zu wählen, der kurz, klar und für den Welpen leicht verständlich ist. Beispielsweise sind „Sitz“, „Komm“ oder „Bleib“ bekannte Signale, die im Training verwendet werden. Alternativ verwenden einige Hundebesitzer einen Klicker oder machen Klickgeräusche mit der Zunge, wenn sie ihrem Hund beibringen, nicht an der Leine zu ziehen.

Beim Unterrichten des Stichworts ist es am besten, dies an einem ruhigen Ort mit minimalen Ablenkungen zu tun. Dadurch kann sich der Welpe auf das Signal und das gewünschte Verhalten konzentrieren, ohne von seiner Umgebung abgelenkt zu werden.

Sobald der Besitzer sich an einem ruhigen Ort befindet, kann er den Welpen mithilfe des Signals dazu ermutigen, das gewünschte Verhalten auszuführen. Wenn der Welpe richtig reagiert, sollten Sie ihn mit Lob, Zuneigung oder einem kleinen Leckerli belohnen. Beim Erlernen eines verbalen Signals ist Konsistenz von entscheidender Bedeutung. Daher ist es wichtig, jedes Mal das gleiche Signal zu verwenden und den Welpen konsequent für die richtige Reaktion zu belohnen.

Mit der Zeit wird der Welpe den verbalen Hinweis mit dem gewünschten Verhalten assoziieren, wodurch es einfacher wird, den Hinweis in verschiedenen Situationen zu erkennen und darauf zu reagieren. Mit Geduld, Konsequenz und positiver Verstärkung kann ein Welpe lernen, effektiv auf verbale Signale zu reagieren und ein gut erzogener Begleiter zu werden.

Bringen Sie den Welpen dazu, zu sich zu kommen Du

Welpe mit rotem Geschirr geht zur Frau

Wenn Sie sich fragen, Wie man einem Hund, der nicht laufen kann, die Leine beibringt, darauf zu warten, dass Ihr Welpe zu Ihnen kommt, ist eine effektive Technik. Stellen Sie zunächst sicher, dass Ihr Hund ein richtig sitzendes Halsband oder Geschirr und eine Leine trägt. Treten Sie dann ein paar Schritte zurück, während Sie die Leine halten, damit Ihr Welpe die Spannung spüren kann. Wenn Ihr Hund auf Sie zukommt, belohnen Sie ihn mit Lob und Leckerlis.

Sobald Ihr Welpe Sie erreicht, bieten Sie ihm ein Leckerli neben Ihrem Bein an, um ihn zu ermutigen, in Ihrer Nähe zu bleiben. Machen Sie ein paar Schritte vorwärts und belohnen Sie Ihren Welpen dafür, dass er Ihnen folgt. Wiederholen Sie diesen Vorgang für kurze Sitzungen und erhöhen Sie dabei schrittweise die Entfernung und Dauer Ihrer Spaziergänge.

Denken Sie daran, das Training in Schwung zu halten. Wenn Ihr Hund abgelenkt ist oder stehen bleibt, ermutigen Sie ihn sanft, mit Lob und Leckerlis auf Sie zuzukommen. Mit Konsequenz und Geduld wird Ihr pelziger Freund lernen, gerne an der Leine zu laufen und Zeit mit Ihnen im Freien zu verbringen.

Üben Sie drinnen

Hund übt drinnen das Tragen eines Halsbandes

Wenn Sie lernen möchten, wie man einen Hund ohne Leine trainiert, ist das Üben drinnen mit Ihrem Welpen ein guter Anfang. Beim Üben in Innenräumen ist es wichtig, die Trainingseinheiten kurz und überschaubar zu halten und sich darauf zu konzentrieren, den vorherigen Schritt zu wiederholen, bevor man sich neuen Herausforderungen zuwendet.

Beginnen Sie damit, Ihren Welpen an der Leine zu lassen, während Sie ihm erlauben, den Raum zu erkunden. Bewegen Sie sich zunächst jeweils 15 Minuten lang in verschiedene Richtungen und verlängern Sie die Dauer Ihrer Trainingseinheiten langsam, wenn sich Ihr Welpe beim Gehen an der Leine wohler fühlt.

Versuchen Sie während Ihrer Trainingseinheiten, Ablenkungen zu minimieren und Ihren Welpen mit reichlich Leckerchen und Lob für gutes Verhalten zu belohnen. Wählen Sie eine Seite aus, auf der Sie Leckerlis füttern, damit Ihr Welpe nicht im Zickzack verläuft. Wenn Ihr Welpe der von Ihnen gewählten Seite nicht folgt, stellen Sie sich auf die rechte Seite neben ihn und versuchen Sie es erneut.

Wenn sich Ihr Hund beim Laufen an der Leine im Innenbereich wohler fühlt, variieren Sie die Intervalle, in denen Sie ihm Leckerlis geben. Dadurch lernt Ihr Welpe, sich darauf zu konzentrieren, neben Ihnen zu gehen und nicht nur auf die Leckerlis.

Sobald Ihr Welpe drinnen regelmäßig an der Leine läuft, gehen Sie in andere Bereiche des Hauses und sogar nach draußen. Dies wird Ihrem Welpen helfen, das Laufen an der Leine in verschiedenen Umgebungen zu erlernen und ihn auf Spaziergänge außerhalb des Hauses vorzubereiten. 

Mit Geduld und kontinuierlichem Training wird Ihr Welpe bald wie ein Profi an der losen Leine laufen!

Nehmen Sie das Training draußen ab

Person mit zerrissenen Jeans trainiert Welpen im Freien mit einem Leckerli

Das Leinentraining ist von entscheidender Bedeutung, um Ihrem Welpen gutes Benehmen beizubringen und seine Sicherheit im Freien zu gewährleisten. Ein gemeinsamer Aspekt des Leinentrainings ist Wie man einem Hund beibringt, an der Leine zu bleibenDazu gehört, ihnen beizubringen, ruhig und gehorsam an Ihrer Seite zu gehen.

Wenn Sie einem Hund beibringen, sich an der Leine zu halten, ist Konsequenz von entscheidender Bedeutung, um angemessenes Verhalten und Geduld mit Ihrem Welpen zu erreichen. Halten Sie die Trainingseinheiten kurz und überschaubar, unterteilen Sie den Prozess in kleinere Schritte und belohnen Sie Ihren Welpen mit Leckerlis und Lob.

Es ist auch wichtig, Ihren Welpen nach und nach mit neuen Orten, Anblicken und Geräuschen vertraut zu machen, damit er sich an andere Umgebungen gewöhnen kann. Wenn Ihr Welpe abgelenkt ist, nutzen Sie ein Signal, um seine Aufmerksamkeit wieder auf den richtigen Weg zu bringen, und üben Sie sanften Druck aus, um ihn wieder in die richtige Position zu bringen.

Wenn Ihr Welpe reagiert und Ihnen folgt, loben und belohnen Sie ihn für sein gutes Verhalten. Es ist auch wichtig, Ihren Welpen an verschiedene Szenarien und Bedingungen zu gewöhnen, beispielsweise an den Verkehr oder einen Hundepark, um sicherzustellen, dass er sich in jeder Situation angemessen verhalten kann.

Wenn Sie sich die Zeit nehmen, Ihrem Welpen beizubringen, sich an der Leine zu bewegen, wird dies insgesamt zu einem glücklicheren und gehorsameren Hund führen, sodass die gemeinsame Zeit draußen sowohl für Sie als auch für Ihren pelzigen Freund angenehmer wird.

Tipps zur Fehlerbehebung bei ILVs

Wenn es um das Hundetraining und das Ziehen an der Leine geht, ist es wichtig, vorsichtig vorzugehen, insbesondere wenn ein Welpe an der Leine zieht. Eine wirksame Methode ist das Training an der losen Leine, das sowohl dem Hund als auch dem Besitzer beim Spaziergang Komfort bieten kann.

Wenn der Hund jedoch zieht, ist es wichtig, nicht impulsiv zu reagieren. Bleiben Sie stattdessen still und warten Sie, bis der Hund zu Ihnen zurückkommt. Das Rucken oder Zerren der Leine oder das Ziehen des Hundes kann zu Unbehagen führen und den Hund möglicherweise sogar verletzen.

Wenn der Welpe ausrastet oder von etwas übermäßig aufgeregt zu sein scheint, versuchen Sie, seine Aufmerksamkeit mit einem Leckerli umzulenken. Es kann auch hilfreich sein, den Abstand zwischen Hund und Ziel zu vergrößern. Wachsamkeit und Vorbereitung können auch dazu beitragen, Unfälle mit Ausfallschritten zu verhindern.

Wenn der Welpe beim Gehen bellt, kann das daran liegen, dass er nicht bellt Hundeübung oder geistige und körperliche Stimulation. Sie können die gleiche Trainingslösung zum Ausfallen, zum Umlenken der Aufmerksamkeit des Hundes durch Leckerlis und zum Vergrößern des Abstands zwischen dem Hund und dem Ziel verwenden. Auf lange Sicht kann es hilfreich sein, die Anzahl der Leckerlis schrittweise zu reduzieren.

Manchmal kann es vorkommen, dass Welpen in die Leine beißen, was den Besitzer frustrieren kann. Um dies in den Griff zu bekommen, versuchen Sie, die Leine in Richtung des Hundes zu bewegen, um die Spannung zu lösen. Auch die Verwendung von zwei Leinen, eine zum Beißen und eine zum Führen, kann sinnvoll sein. 

Wenn der Welpe in eine Leine beißt, können Sie ihn ablenken, indem Sie ihn auf den Boden fallen lassen und weiterlaufen, während Sie ihn loben und Leckerchen geben, um ihn zur besseren Option zu verleiten.

FAQs zum Anleinen eines Hundes

​​Ab welchem ​​Alter sollte man mit dem Leinentraining beginnen?

Das Leinentraining sollte zwischen der 8. und 9. Woche beginnen, wenn der Welpe entwöhnt und nach Hause gebracht wird. Dies ist für die Welpenerziehung unerlässlich und bildet die Grundlage für das richtige Verhalten an der Leine.

Angenommen, Sie fragen sich, wie Sie einen reaktiven Hund an der Leine trainieren können. In diesem Fall ist es wichtig, mit den Grundlagen des Leinentrainings zu beginnen und sie schrittweise an neue und möglicherweise anregende Umgebungen heranzuführen. Beständigkeit und positive Verstärkung sind entscheidend für den Erfolg aller Hunde, auch der reaktiven.

Wie lange dauert es, bis ein Welpe das Leinentraining erlernt?

Der Zeitrahmen, den ein Welpe benötigt, um das Leinenführen zu erlernen, variiert, in der Regel dauert es jedoch etwa einen Monat. Um einem Welpen beizubringen, an der Leine zu gehen, ohne zu ziehen, können Sie die Technik anwenden, während des Trainings eine „Erinnerung“ zu verstärken. 

Es ist jedoch wichtig, sich daran zu erinnern Teenagerphase, vergisst der Welpe möglicherweise alles und benötigt zusätzliches Training.

Das letzte Wort

Welpe erhält ein Leckerli, nachdem er einen Befehl ausgeführt hat

Wie war dieses Tutorial für Sie? Hinterlassen Sie Ihre Gedanken und Vorschläge gerne im Kommentarbereich. Das Anleinen eines Welpen ist für ILV wichtig, um unser fortlaufendes Versprechen zu erfüllen, reale Probleme unserer Leser zu lösen. 

Ebenso profitieren Hundebesitzer von Sicherheit, Kontrolle und einer starken Bindung zwischen ihnen und ihrem geschätzten vierbeinigen Begleiter. Es erfordert Übung und Geduld, Ihrem Hund beizubringen, an der Leine ohne Ziehen zu laufen.

Es ist wichtig, die einzelnen Schritte des Trainingsprozesses durchzuarbeiten und nicht zu überspringen. Konstanz ist der Schlüssel und es kann einige Zeit dauern, bis Ihr Hund das Führen an der Leine erlernt und sich daran gewöhnt. Positive Verstärkung wie Lob und Leckerlis können Ihren Hund dazu ermutigen, sich angemessen zu verhalten. 

Denken Sie daran, mit kurzen Spaziergängen zu beginnen und den Schwierigkeitsgrad und die Länge der Spaziergänge schrittweise zu erhöhen, wenn Ihr Hund sich wohler und gehorsamer fühlt. Mit Mühe und Zeit können Sie und Ihr Hund gemeinsam stressfreie Spaziergänge genießen.

Wenn Ihnen dieser Artikel gefallen hat, warum nehmen Sie sich dann nicht die Zeit, in andere Welpentrainingsangebote unseres Affiliate-Partners zu investieren? SpiritDog Online-Hundetraining? Es handelt sich um eine geeignete Trainingsplattform, die durchgeführt werden kann, ohne das Haus zu verlassen. 

Sharing is Caring!

Avatar-Foto

AUTOR

Sharmaine hatte über 12 Jahre lang das Privileg, in Wildfarmen zu arbeiten, wo sie in die Welt der Wildtiere eintauchte. Die Handaufzucht sowohl heimischer als auch exotischer Tiere war ein lohnender Aspekt ihrer Karriere. Diese praktische Erfahrung hat ihr unschätzbare Einblicke in die einzigartigen Bedürfnisse und Pflegeanforderungen verschiedener Arten gegeben.

Empfohlen

Hundefutter ohne huhn

Hundefutter OHNE Huhn [10 Topseller]

13 min gelesen

Warum fressen hunde gras

Warum fressen Hunde Gras?

4 min gelesen

Welttierarzttag

Wir feiern den Weltveterinärtag 2024

5 min gelesen

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Geben Sie unten Ihre E-Mail-Adresse ein, um dem I Love Veterinary-Team beizutreten und regelmäßige Neuigkeiten, Updates, exklusive Inhalte, Neuzugänge und mehr zu genießen!