Warum hat mein Hund Schuppen?

Kaylee Ferreira

Veröffentlicht von Dr. Kaylee Ferreira

Aktualisiert am

Der Blog „I Love Veterinary“ wird von Lesern unterstützt und wir verdienen möglicherweise eine Provision für Produkte, die über Links auf dieser Seite gekauft werden, ohne dass Ihnen zusätzliche Kosten entstehen. Erfahren Sie mehr über uns und unseren Produktbewertungsprozess >

Können Hunde Schuppen bekommen?

Wenn es überall, wo Ihr Hund hingeht, sehr nach Weihnachten aussieht, dann ist es wahrscheinlich an der Zeit, dass Sie sich fragen: „Warum hat mein Hund Schuppen?“.

Wie genau können Hunde Schuppen bekommen? Öldrüsen verursachen schuppige Haut bei Hunden, die Talgdrüsen genannt werden. Wenn diese Drüsen zu viel Öl produzieren, trocknet die Haut aus, wodurch trockene Hautschuppen entstehen, die als Schuppen bekannt sind. Hundeschuppen können eine Kombination aus trockener und fettiger Haut sein.

Definition von Schuppen

Hautschuppen vs. Schuppen bei Hunden

Hautschuppen vs. Schuppen – diese beiden getrennten Begriffe werden manchmal zusammen klassifiziert, weil sie sich beide auf Flocken beziehen, die von der Epidermisschicht abgegeben werden.

Hautschuppen sind mikroskopisch klein und werden normalerweise von allen Tieren während der Wachstumsstadien der Epidermisschicht abgestoßen. Es kann durch die Luft transportiert werden und ist der Hauptgrund für Allergien, da es in die Schleimhäute gelangen kann. 

Schuppen werden als seborrhoische Dermatitis bezeichnet. Dieser Zustand führt entweder zu trockenen oder öligen Flecken in der Epidermisschicht eines Hundes. Schuppen sind eine abnormale Ansammlung trockener Haut aufgrund seborrhoischer Dermatitis, die zu sichtbaren weißen Flocken auf dem Fell eines Hundes führt. 

Schuppen können bei Menschen, die auf Hundeschuppen überempfindlich reagieren, erhebliche Allergien auslösen. Wenn Sie plötzlich unter Allergien leiden, insbesondere im Wechsel der Jahreszeiten, kann dies ein Frühindikator für Schuppen bei Ihrem Haustier sein.    

Woher weiß ich, ob mein Hund Schuppen hat?

Schuppen bei Hunden zeigen sich auf folgende Weise:

  • Eine beträchtliche Anzahl sichtbarer weißer Flocken auf der Felloberfläche Ihres Haustieres.
  • Eine erhöhte Menge an weißen Flocken auf Möbeln, Teppichen, Hundebetten oder Kleidung.
  • Verhaltensänderungen wie vermehrtes Kratzen, Beißen oder Lecken. 
  • Haarausfall, Entzündungen oder Rötungen der Haut sowie ein Hefegeruch können auf trockene Haut hinweisen.

Es ist wichtig, dass Sie bei der Fellpflege regelmäßig den gesamten Fell- und Hautzustand Ihres Hundes beurteilen. Je früher Sie Veränderungen an ihrer Haut oder ihren Haaren bemerken, desto eher können Sie Maßnahmen ergreifen, um sie zu verbessern.

Warum hat mein Hund Schuppen?

Wenn Ihr Haustier trockene, schuppige Haut hat, fragen Sie sich vielleicht: Was verursacht Schuppen bei Hunden? 

Die Überproduktion von Talg (eine Art Öl) führt zu einem Ungleichgewicht der Feuchtigkeit in der Epidermisschicht. Dies wiederum führt zu beidem seborrhoe sicca (trocken) bzw Seborrhoe oleosa (ölige) Schuppen. Dennoch können diese Bedingungen zu der Frage führen: Warum hat mein Hund Schuppen? 

Schuppen treten als sekundäres Symptom einer primären Ursache auf. Die Hauptursachen können auf eine oder mehrere der folgenden Bedingungen zurückzuführen sein:

Bakterielle oder Pilzinfektionen

Krankheitserreger, die in die Haut eindringen, verursachen verschiedene Symptome, darunter Schuppen. Zudem beeinträchtigen die Erreger die Gesundheit der Hautbarriere und führen zu entzündlichen Veränderungen und Juckreiz. Diese Infektionen müssen von einem Tierarzt behandelt werden und können auch für Menschen ansteckend sein. 

Ernährungsbedingte Ungleichgewichte 

Die Ernährung spielt eine wesentliche Rolle für die Gesundheit der Haut. Schlechte Ernährung kann zu Nährstoffmängeln führen, die das Fell und die Haut beeinträchtigen. Stellen Sie sicher, dass Ihr Haustier eine ausgewogene Ernährung mit hochwertigen Nährstoffen erhält. 

Systemische Bedingungen 

Fettleibigkeit kann die Hautgesundheit Ihres Hundes beeinflussen, indem es die Durchblutung des Körpers zu den Talgdrüsen beeinflusst. Fettleibigkeit hat mehrere negative Auswirkungen auf die Gesundheit Ihres Haustieres, daher ist es wichtig, das Gewicht Ihres Haustieres zu überwachen.

Endokrine Störungen führen zu erheblichen hormonellen Ungleichgewichten, die sich auf die Haut auswirken. Ihr Tierarzt wird die gesamte Krankengeschichte Ihres Haustieres besprechen, um festzustellen, ob eine endokrine Störung wie z Cushing-Krankheit, Hypothyreose, oder Diabetes muss untersucht werden. 

Chronische Allergien können auch chronische Trockenheit und Juckreiz verursachen, also gehen Sie unbedingt mit Ihrem Haustier zum Tierarzt und halten Sie sich strikt an die vorgeschriebenen Behandlungen. 

Schlechte Pflegepraktiken

Einige Hunde haben einen hohen Pflegebedarf, unabhängig von der Länge ihres Fells. Achten Sie daher immer darauf, mit der routinemäßigen Pflege Schritt zu halten. Zögern Sie nicht, Hilfe von professionellen Hundefriseuren oder einem Tierarzt zu suchen, wenn das Fell Ihres Haustieres nicht auf die Pflegepraktiken zu Hause anspricht.  

Ein Haustier zu regelmäßig oder mit dem falschen Shampoo zu baden, kann zu Trockenheit führen, da Haustiere wichtige natürliche Öle aus ihrer Haut verlieren. Stellen Sie sicher, dass Ihr Shampoo einen pH-Wert hat, der für ihre Haut geeignet ist.

Hundefutter baden

Wie man Hundeschuppen behandelt

Wenn Sie nach Behandlungen gegen Hundeschuppen gesucht haben und immer noch nicht herausgefunden haben, wie Sie Hundeschuppen effektiv behandeln können, dann suchen Sie nicht weiter. Nachfolgend sind einige Mittel gegen Hundeschuppen aufgeführt, die helfen können, die Hautgesundheit Ihres Haustieres zu verbessern.  

Pflege und Baden

Jeder Hund hat seine eigenen individuellen Pflegebedürfnisse. Pflegen Sie Ihr Haustier regelmäßig ist der Schlüssel zu einem gesunden Fell und einer gesunden Haut. Die Verwendung der richtigen Werkzeuge zum Bürsten Ihres Hundes hängt von der Art des Fells ab, das Ihr Haustier hat. Sprechen Sie mit einem Hundefriseur oder Ihrem Tierarzt über die beste Bürste für das Fell Ihres Hundes.

Durch das Bürsten des Fells Ihres Hundes werden überschüssige Hautöle gleichmäßig im Fell verteilt. Dadurch wird verhindert, dass sich die Öle in einem einzigen Bereich verklumpen. 

Die abgestorbenen Haare, die beim Bürsten Ihres Hundes entfernt werden, verringern auch die Bakterienbelastung und verhindern, dass Krankheitserreger in Haarmatten eingeschlossen werden. Wenn Ihr Haustier unter Schuppen leidet, versuchen Sie, Ihr Haustier täglich zu bürsten, um die Belastung durch trockene, schuppige Haut zu reduzieren. Sobald die Schuppen verschwunden sind, reicht eine wöchentliche Bürste aus. 

Das Baden Ihres Haustieres während einer seborrhoischen Episode hat Vorteile, insbesondere wenn das Shampoo medizinisch ist. Darüber hinaus können Shampoos mit antimykotischen und antibakteriellen Eigenschaften Schuppensymptome lindern und verhindern, dass sie sich auf andere Bereiche ausbreiten. 

Ihr Tierarzt verschreibt ein Shampoo basierend auf der primären Erkrankung oder behandelt die Symptome der sekundären Erkrankung. Achten Sie unbedingt auf die Anwendungshinweise, die Anwendungsdauer sowie die Anwendungshäufigkeit. Wenn ein medizinisches Shampoo missbraucht wird, können die Auswirkungen kontraproduktiv sein. 

Viele medizinische Shampoos erfordern eine längere Kontaktzeit, um effektiv zu wirken. Lassen Sie das Shampoo einige Minuten einwirken, bevor Sie es gründlich ausspülen.

Gesunde Ernährung

Eine Portion ausgewogenes, hochwertiges Hundefutter wirkt sich positiv auf die Hautgesundheit aus. Wenn der Tierarzt ein verschreibungspflichtiges Futter empfiehlt, ist die strikte Einhaltung der Diät unbedingt erforderlich. Dadurch wird sichergestellt, dass alle zugrunde liegenden Erkrankungen wie Allergien oder Hautempfindlichkeiten ernährungsphysiologisch angegangen werden können, um die Hautbarriere zu verbessern. 

Nahrungsergänzungsmittel wie Vitamin E, Zink und essentielle Fettsäuren wie Omega-3 oder 6 wirken sich ebenfalls positiv auf die Gesundheit der Hautbarriere aus. 

Verwenden Sie einen Luftbefeuchter 

Luftbefeuchter können in trockenen Klimazonen, in denen die Luft in den Wintermonaten trocken ist, Dampf erzeugen. Luftbefeuchter helfen auch, Allergien zu lindern und die Haut zu beruhigen und mit Feuchtigkeit zu versorgen. Dies wiederum hilft, Juckreiz und Kratzen zu lindern. 

Behandeln Sie andere zugrunde liegende Gesundheitszustände

Wenn Ihr Haustier ein zugrunde liegendes Gesundheitsproblem hat, müssen Schuppen behandelt werden, um sich zu verbessern. Ihr Tierarzt wird Behandlungsmöglichkeiten für mögliche systemische Erkrankungen, endokrine Störungen, Immunstörungen oder Parasiteninfektionen besprechen. 

Externe Parasitenbekämpfung

Hunde benötigen eine regelmäßige externe Parasitenbehandlung, um eine Infektion und die Ausbreitung von Milben zu verhindern. Milben können mit makrozyklischen Laktonen wie Milbemycin oder Ivermectin behandelt werden.

Seien Sie vorsichtig bei der Verwendung von makrozyklischen Lactonen bei Border-Collie-Rassen, da diese aufgrund einer genetischen Mutation im MDR1-Gen unter schweren Nebenwirkungen leiden.

Wann Sie Ihren Doggo wegen Hundeschuppen zum Tierarzt bringen sollten

Schuppen können saisonal auftreten, aber chronische Schuppen können mit zugrunde liegenden Hauterkrankungen in Verbindung gebracht werden. Wenn bei Ihrem Hund eines der unten aufgeführten Symptome auftritt, muss er möglicherweise den Tierarzt für eine Hautuntersuchung aufsuchen:

  • Zwanghaftes Kratzen aufgrund von starkem Juckreiz, der zu Selbstverletzungen führt. 
  • Süßer oder metallischer Geruch auf der Haut.
  • Haarausfall.
  • Entzündete Haut (rot und geschwollen).
  • Übermäßige Hautschuppen auf dem Fell oder in der Umgebung.

Eine grundlegende Hautuntersuchung wird verwendet, um die mögliche zugrunde liegende Ursache von Schuppen zu ermitteln. Es könnte mehrere Tests auf der Haut und eine gute Anamnese und Untersuchung umfassen. Blutuntersuchungen werden ebenfalls geplant, um potenzielle systemische Erkrankungen auszuschließen, falls dies angezeigt ist.

Seien Sie bereit, die Vorgeschichte Ihres Haustieres mit dem Tierarzt zu besprechen, und stellen Sie sicher, dass Sie die folgenden Details kennen:

  • Aktuelle Nahrung, die sie essen.
  • Geschichte der Kontrolle externer Parasiten. 
  • Dauer der Symptome.
  • Liste der klinischen Symptome oder Anomalien.
  • Frühere Hauterkrankungen.

Was sind gehende Schuppen bei Hunden?

Der Begriff „Wanderschuppen“ bezieht sich auf einen Parasiten, der sich bewegenden weißen Flocken auf dem Fell eines Hundes ähnelt. Dieser Parasit ist eine Milbe namens Cheyletiella. Es befällt die Hautschicht eines Hundes, ernährt sich von der Haut und verursacht erheblichen Juckreiz.  

Cheyletiella-Milben sind hoch ansteckend und können sowohl Hunde als auch Menschen, Katzen oder Kaninchen infizieren. Daher ist es wichtig, die Umgebung zu behandeln, in der Ihr Hund die meiste Zeit verbringt. Um sicherzustellen, dass sie schnell absterben, können Sie jedes Pyrethroid-Schädlingsbekämpfungsmittel verwenden, um die betroffenen Bereiche zu behandeln.

Die Cheyletiella-Infektion Ihres Hundes kann mit oralem Milbemycin oder Ivermectin behandelt werden. Ivermectin kann auch subkutan injiziert werden. 

Hundepflege

Abschließende Überlegungen

Lassen Sie nicht zu, dass die Hautprobleme Ihres Haustieres es Ihnen erlauben, auf ihm zu schuppen. Hundeschuppen können frustrierend sein, um Ihr Haustier loszuwerden, und es gibt nicht immer eine schnelle Lösung. Der Schlüssel zur Behandlung jeder Hauterkrankung besteht darin, die Hauptursache zu finden. Wenn Ihr Hund also chronisch trockene Haut hat, bringen Sie ihn zum Tierarzt und lassen Sie ihn nicht zu sehr unter die Haut gelangen.

Sharing is Caring!

Kaylee Ferreira

AUTOR

Dr. Kaylee Ferreira, eine südafrikanische Tierärztin aus Johannesburg, zeichnet sich durch verschiedene veterinärmedizinische Aufgaben aus. Als Gründerin von Kubuntu Veterinary Services ist sie eine engagierte Tierliebhaberin und Abenteurerin.

Empfohlen

Warum fressen hunde gras

Warum fressen Hunde Gras?

4 min gelesen

Welttierarzttag

Wir feiern den Weltveterinärtag 2024

5 min gelesen

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Geben Sie unten Ihre E-Mail-Adresse ein, um dem I Love Veterinary-Team beizutreten und regelmäßige Neuigkeiten, Updates, exklusive Inhalte, Neuzugänge und mehr zu genießen!